Direkt gegenüber der Lüneburger Altstadt mit ihrer Johanniskirche, einem wunderbaren Zeugnis der norddeutschen Backsteingotik aus dem 14. Jahrhundert, und am Flüsschen Ilmenau gelegen, befindet sich das Museum Lüneburg. Hier ist vom 3. bis zum 21. Mai die aktuelle Wanderausstellung zum Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur zu sehen. Ein sehr passender Ort, denn der architektonisch überzeugende, neue Gebäudeteil des Museums wurde mit Wittmunder Klinker errichtet. Das Berliner Büro Springer Architekten realisierte den Neubau im Jahre 2015 mit unserer Sortierung 191 D.


 
Der neue Museumsteil beeindruckt mit einem zurückhaltenden, gleichwohl fest in der Tradition der Stadt verankerten architektonischen Auftritt. Die Backsteinfassade wird durch schlanke, vertikale Pfeiler und horizontale Gesimse gegliedert und funktioniert als Verbindungsglied zum neogotischen Museumsaltbau. Nicht von ungefähr erinnern die dunkelroten Ziegelfassaden des Neuen Museums mit ihrem Rhythmus schlanker Lisenen an die gotischen Bürgerhäuser Lüneburgs und bezeugen so ihren Respekt vor dem alten Baubestand. Die ausgewählte Sortierung 191 D verleiht dem Gebäude zudem seine unverwechselbare rustikale Ästhetik.



In den großzügigen Ausstellungsräumen wird eine Auswahl der besten Projekte, die im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2017 für Backstein-Architektur ausgezeichnet wurden, zu sehen sein. Die Ausstellungsbesucher erwartet ab Anfang Mai ein beeindruckender Querschnitt internationaler Backstein-Architektur. Ausgewählt aus mehr als 600 Wettbewerbsbeiträgen aus allen fünf Erdteilen, sind die vorgestellten Arbeiten große Statements, die in beeindruckender Art und Weise die Vielseitigkeit zeitgemäßer Backstein-Baukunst belegen.



Wittmunder Klinker unterstützt die Ausstellung an diesem besonderen Ort in Lüneburg. Eröffnet wird sie am Donnerstag, 3. Mai 2018, um 19 Uhr mit einem Vortrag von Dr. Dieter Figge, Geschäftsführer des Ziegel-Zentrums NordWest. Am Dienstag, 8. Mai 2018, wird Dr. Antje Seidel, Kulturgeographin an der Leuphana Universität Lüneburg, um 19 Uhr zudem einen Vortrag über „Die Backsteinstadt Lüneburg“ halten.



Gute Gründe also für einen Besuch in dieser schönen Backstein-Stadt!